Ferrari 458 Speciale

Technische Daten

Motor

Typ     V8, 90°, Direkteinspritzung, Trockensumpf

Hubverhältnis 94 mm × 81 mm

Hubraum        4.497 ccm

Verdichtungsverhältnis         14,0 : 1

Höchstleistung**       605 PS (445 kW) bei 9.000 U/min

Leistungsdichte          135 ps/l

Maximales Drehmoment       540 Nm bei 6.000 U/min

Maximale Drehzahl (Drehzahlbegrenzer)    9000 U/min

**einschließlich 3,7 kW durch dynamische Aufladung (RAM Effekt)     

 

Masse

Länge  4571 mm

Breite  1951 mm

Höhe   1203 mm

Radstand         2650 mm

Spurweite vorn           1679 mm

Spurweite hinten        1632 mm

Trockengewicht*       1290 kg

Leergewicht* 1395 kg

Gewichtsverteilung    42% vorn, 58% hinten

Leistungsgewicht       2,13 kg/ps

Tankinhalt      86 l

* mit Zusatzausstattung       

 

Felgen und Bereifung

Vorn    245/35 ZR20 J 9

Hintern           305/30 ZR20 J 11

 

Carbon-Keramik (ccm3)-Bremssystem

Vorn    398x223x36 mm

Hintern           360x233x32 mm

 

Elektronische Steuerungssysteme

ESC     Stabilitätsregelung

Hochleistungs-ABS/EBD      Hochleistungsantiblockiersystem/ elektronische Bremskraftverteilung

F1-Trac           F1-Traktionsregelung

E-Diff 3          Elektronisches Differential des dritten Generation

SSC     Driftwinkelsteuerung

Frs SCM-E     Magnetorheologische Dämpfungsregelung mit Frequency Analysis System und zwei Solenoidventilen

 

Getriebe

Typ     7-Gang-F1-Doppelkupplungsgetriebe Leistung Höchstgeschwindigkeit

 

Leistung

Höchstgeschwindigkeit         >325 km/h

0-100 km/h     3,0 s

0-200 km/h     9,1 s

0-400 m          10,7 s

0-1000 m        19,4 s

Leistungsgewicht       2,13 kg/ps

Rundenzeit Fiorano   1:23,5

 

Kraftoffverbrauch und emissionswerte (kombinierter zyklus städtisch)

Kraftstoffverbrauch***         11,8 l/100 km

CO2-Ausstoß***       275 gr/km

*** innerorts/außerorts mit HELE-System 

Der Ferrari 458 ist ein Sportwagen des italienischen Herstellers Ferrari. Der 458 ist der Nachfolger des Ferrari F430 und wurde der Öffentlichkeit auf der IAA im September 2009 vorgestellt.

 

Ausstattung

Der Bruttolistenpreis zur Markteinführung betrug 197.000 Euro ohne Extras. Die Auswahloptionen bezüglich Farben, Sitzen und Innenausstattung wurden gegenüber dem F430 noch einmal vergrössert. So sind jetzt u. a. die Karosserie in Olivgrün sowie die Bremssättel in Goldfarbe erhältlich.

 

Technik

Dieser Ferrari wird ausschliesslich mit dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe 7DCL750 des Herstellers Getrag angeboten, das auch im Mercedes-Benz SLS AMG verbaut wird. Geschaltet werden kann im Automatikmodus oder alternativ manuell im Sportprogramm. Neben einer Trockensumpfschmierung verfügt es über ein aktives Sperrdifferenzial und wiegt Öl befüllt 128 kg. Der als Mittelmotor angeordnete V8-Saugmotor arbeitet mit Direkteinspritzung. Das Fahrwerk verfügt vorne über Doppelquerlenker, hinten über Mehrfachlenker. Die elektronische Fahrdynamikregelung vernetzt das ABS, das elektronisch gesteuerte Differentialgetriebe und die Traktionskontrolle miteinander. Ausgeliefert wird der Ferrari auf 20 Zoll grossen Leichtmetallfelgen mit Pneus im Format 235/35 an der Vorder- und 295/35 an der Hinterachse.

 

Ferrari 458 Speciale

Am 20. August 2013 hat Ferrari im Vorfeld der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt in einer Presseerklärung bekannt gegeben, dass man dort am 12. September den Ferrari 458 Speciale präsentieren wird.

Das Modell basiert auf dem 458 Italia, zeichnet sich jedoch durch eine betont sportliche Ausstattung aus. Äusserlich wurden die Front- und Heckschürzen verändert, an den Flanken befinden sich kleine Luftleitbleche vor den hinteren Radausschnitten. Der Innenraum kommt ohne Teppiche aus und weist viel Carbon-Material und Alcantara auf. Während das Leergewicht auf 1405 kg reduziert werden konnte, wurde die Motorleistung bei einem unveränderten Hubraum von 4,5 l auf 445 kW (605 PS) gesteigert. Daraus ergibt sich ein Verhältnis von 99 kW/l . Die Rundenzeit auf der hauseigenen Teststrecke in Fiorano soll bei 1:23.5 Minuten liegen. Als weltweit erstes Fahrzeug verfügt der 458 Speciale über eine Driftwinkelsteuerung. Das Side Slip Angle Control System (SSC) erkennt durch Auswerten von (unter anderem) Lenk- und Driftwinkel sowie Fahrpedalstellung, ob der Fahrer am Kurvenausgang übersteuernd herausbeschleunigen möchte und regelt diesen Fahrzustand trotz aktiviertem ESP ein.

ULTRA COLLECTION  by TCTT GmbH - 8008 Zurich - 044 260 22 88 - www.ultracollection.com

Parnerseiten: 
 www.ultracollection.com   www.travelinstyle.ch   www.tctt.ch